Zum Hauptinhalt springen

Diskurs für Demokratie

Bei näherer Betrachtung

Grundlegende Veränderungsprozesse erschüttern unsere gesellschaftliche und politische Ordnung. Immer wieder betrachten wir mit Hilfe von Expertinnen und Experten ausgewählte Themen aus der Nähe, um ein wenig Licht in die Komplexität der neuen Realität zu bringen. Warum kommt es wie es kommt – und wie verhalten wir uns dazu? Auch positive Lösungsvorschläge rücken wir in den Mittelpunkt unserer Veranstaltungen.


Sachbuch des Monats - Themen und Menschen, Entdeckungen und Streitgespräche

Mit jedem Buch, das wir zum „Sachbuch des Monats“ machen, setzen wir ein neues Thema, das (gerne kontrovers!) diskutiert wird. Im Herbst-Winter 2024 erwarten Sie vier spannende neue Buchbesprechungen, in drei Fällen von den Autorinnen bzw. dem Autor persönlich vorgestellt!

Zu den Veranstaltungen


Medien besser kritisieren

Welche Maßstäbe werden an gute journalistische Arbeit gesetzt? Unsere neue Reihe beginnt mit einem generellen Überblick der medienkritischen Arbeit des Magazins „Übermedien“ und betrachtet anschließend zwei Aspekte der Medienkritik aus der Nähe: den generellen Vorwurf, Medien seien zu einseitig, und die Darstellung von Gewalt in Medien.

Zu den Veranstaltungen


Ansichten und Kommentare - Eine subjektive Politikschau mit Ulrich Maly

Ex-Oberbürgermeister Ulrich Maly trifft sich mit dem Publikum im Zwei-Monats-Rhythmus, kommentiert aktuelle Ereignisse und lädt zum Gespräch ein. Mal mit Gästen aus Politik, Medien und Wissenschaft, mal alleine.

Zu den Veranstaltungen


Das Gespenst der Genderthemen

Unabhängig von der Debatte über das Gendern verändert sich die Gesellschaft kontinuierlich. Die Geschlechterrollen werden hinterfragt und neu verhandelt, die bestehenden Zuschreibungen lösen sich auf oder werden neu sortiert, die historischen Ereignisse werden neu bewertet. In verschiedenen Veranstaltungen betrachten wir einzelne Aspekte des Diskurses.

Zu den Veranstaltungen


Wir müssen reden!

Zu festen Bestandteilen der Demokratie gehört die Fähigkeit, Veränderungen, Themen und Anliegen zu diskutieren und die Differenzen auszuhalten. Die meisten Veranstaltungen der politischen Bildung am BZ bauen auf diesem Grundsatz. Hier finden Sie ausgesuchte Angebote, die verstärkt auf Austausch und Gespräche setzen.

Zu den Veranstaltungen


Ukraine verstehen

Die Ukraine ist nach Russland der zweitgrößte Staat Europas und der größte, dessen Gebiet vollständig innerhalb des Kontinents liegt. Trotzdem ist das Wissen über das Land und seine Geschichte meistens bruchstückhaft, voll weißer Flecken oder Stereotypen. Dieses Unwissen macht sich die russische Propaganda zunutze. Immer wieder laden wir zu Gesprächen und Begegnungen mit Geschichte und Gegenwart des Landes ein.

Zu den Veranstaltungen


Wald Wald Wald!

„In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte.“ So oder ähnlich würde Franz Kafka zu folgenden zwei Veranstaltungen einladen.


KontaktAufnahme – der Podcast des BZ

Lernen Sie mit uns außergewöhnliche Menschen aus Nürnberg und Umgebung, ihre Meinungen und ihre Geschichten kennen. Besuchen Sie unsere stets wachsende „akustische Portraitgalerie“, die sich zu einer polyphonen Erzählung über Nürnberg und ihre Gesellschaft zusammenfügt.

Zum Podcast