Zum Hauptinhalt springen

Das Gespenst der Genderthemen

Unabhängig von der Debatte über das Gendern verändert sich die Gesellschaft kontinuierlich. Die Geschlechterrollen werden hinterfragt und neu verhandelt, die bestehenden Zuschreibungen lösen sich auf oder werden neu sortiert, die historischen Ereignisse werden neu bewertet. In verschiedenen Veranstaltungen betrachten wir einzelne Aspekte des Diskurses.

Nummer: 30618 frei

texttage.nuernberg: Wir Kinder der kleinen Mehrheiten

Literatur. Gesang. Talk. Mit Gianni Jovanovic und Celina Bostic

Samstag, 13.07.24 - 20:30 Uhr

Nummer: 20600 frei

Die Nürnberger Prozesse in genderkritischer Perspektive

Pressebeobachterinnen, Zeuginnen, Opfer und Täterin

Samstag, 13.07.24 - 16:00 Uhr

Nummer: 20306 frei

Sachbuch des Monats: Toxische Weiblichkeit

~~~~~~~ mit Autorin, Sophia Fritz ~~~~~~~

Donnerstag, 07.11.24 - 18:00 Uhr

Nummer: 20706 frei

MEDIENKRITIK: „Beziehungsdramen“, Ferndiagnosen, True-Crime-Kult

Über die die Darstellung von (geschlechtsspezifischer) Gewalt

Donnerstag, 28.11.24 - 18:00 Uhr