Lisa Palmes, Julia Schoch, was passiert mit Texten, wenn sie übersetzt werden? Und wer darf was (nicht) übersetzen?

Mitschnitt des Podiumsgesprächs während der texttage.nuernberg am 26. Juni 2021.

Beeinflusst ein Nobelpreis für die Autorin die Gage der Übersetzenden? Wie kommt ein Text zu einem Übersetzer? Was muss eine gute Übersetzerin mitbringen – Talent oder Fleiß? Was ist ein „Sound des Textes“? Altern Originaltexte anders als die Übersetzungen? Wie meint es Lisa Palmes, wenn sie sagt, Übersetzen ist wie Haare schneiden? Muss man für eine Übersetzung recherchieren? Und, die Frage der Stunde: wer darf was übersetzen?

Es sprechen über diese und viele andere Themen – und erzählen Geschichten hinter Übersetzungen: Julia Schoch [Übersetzerin aus dem Französischem] und Lisa Palmes [Polonistin, Germanistin und Übersetzerin polnischer Literatur. Palmes übersetzte u. a. Bücher der Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk].

Weitere Informationen:

------

Aufgenommen am: Samstag, 26.6.2021 
Veröffentlicht am: Donnerstag, 23.9.2021
Moderation: Tobias Wildner
Im Gespräch: Lisa Palmes, Julia Schoch

-------

Alle weiteren Folgen von KontaktAufnahme – der Podcast des Bildungszentrums Nürnberg finden Sie hier. Wir sind mindestens jeden zweiten Donnerstag mit einer neuen Folge online, manchmal öfters.
Wen sollen wir noch befragen - haben Sie Ideen und Anregungen? Oder möchten Sie Ihre eigenen „Glücksmomente“ (manchmal am Ende des Interviews zu hören) an uns schicken? Schreiben Sie uns an!