Jobbegleiter

Mit Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung und in Kooperation mit der Noris-Arbeit (NOA) gGmbH in Nürnberg werden die Jobbegleiter nach dem ganzheitlichen Ansatz die Integration des Einzelnen unterstützen bzw. gemeinsam mit vorhandenen Netzwerken koordinieren und als Lotsen fungieren.

Sie wenden sich an Asylberechtigte sowie an Asylbewerber und Geduldete mit guter Bleibeperspektive, die mindestens 25 Jahre alt, bereits in Beschäftigung oder auf dem Weg dorthin sind und über ausreichenden beschäftigungsrelevante Sprachkenntnisse verfügen.  Im Einzelfall können auch Langzeitarbeitslose mit Migrationshintergrund und Integrationshindernissen teilnehmen.

Die Jobbegleiter stellen durch nachgehende und aufsuchende Arbeit den Zugang zur Zielgruppe möglichst umfassend her und verantworten im Rahmen einer ganzheitlichen Herangehensweise eine permanente und intensive Kommunikationsstruktur insbesondere zwischen Arbeitsagenturen/Jobcenter, Ausländerbehörden, BAMF, Kammern und Arbeitgeberverbänden, (Ausbildungs-) Unternehmen und potentiellen Arbeitgebern, Asylsozial- und Migrationsberatung, Bildungsträgern und Ehrenamtskoordinatoren sowie den Flüchtlingen bzw. mit den Helferkreisen/Paten, insbesondere im Hinblick auf eine nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt.

Unseren Flyer zum Jobbegleiter gibt es  hier.

Unsere Flyer zur Bildungsberatung gibt es hier:
 Deutsch
 Englisch

Terminvereinbarungen und Anfragen sind vor Ort über die Bildungsberatungsstelle des Bildungszentrums, Gewerbemuseumsplatz 1, persönlich, telefonisch unter 09 11 / 2 31 - 31 47 oder per E-Mail über  bildungsberatung@stadt.nuernberg.de möglich.

Beim Jobbegleiter handelt es sich um ein gemeinsames Projekt der NOA gGmbH und des Bildungszentrums (BZ) der Stadt Nürnberg. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Inneres und Integration (StMI) im Rahmen des Arbeitsmarktfonds finanziert.