Die wichtigsten Fragen & Antworten zur derzeitigen Situation

Liebe Kundinnen und Kunden,

die sich häufig ändernde Pandemie-Situation wirft immer wieder Fragen auf. Wir versuchen hier, für Sie die dringendsten Fragen zu beantworten.

Was muss ich beachten, wenn ich einen Kurs besuchen bzw. buchen möchte?

Auf Basis der 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Bayerischen Staatsregierung bietet das Bildungszentrum (BZ) am Gewerbemuseumsplatz und im südpunkt Veranstaltungen im Präsenzbetrieb generell im Rahmen der 2G-Regelung.

  • Bitte beachten Sie, dass für die Kurse im Bereich Bewegung und Entspannung die Regelung „2G plus“ gilt, d.h. geimpft oder genesen plus offizieller negativer Schnelltest. Personen mit einer mindestens 14 Tage zurückliegenden Auffrischungsimpfung müssen keinen Testnachweis vorlegen.
  • Für alle weiteren Kurse des BZ gilt die 2G-Regelung, d.h. geimpft oder genesen. 
  • Für Prüfungen gilt die Regelung „3G plus“, d.h. geimpft oder genesen plus negativer PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde. Ein negativer Schnelltest kann nicht akzeptiert werden.
  • Ab 20. Dezember 2021 gilt für Besucherinnen und Besucher des Servicebüros am Gewerbemuseumsplatz 1 und des Infopunkts am südpunkt die 3G-Regelung, d.h. geimpft, genesen oder getestet. Als Testnachweis gelten ein maximal 24 Stunden alter Schnelltest oder ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test.
  • Der Zugang zu den Gebäuden des BZ ist für alle Personen nur mit einem aktuellen schriftlichen oder elektronischen Nachweis gemäß der jeweils geltenden “G“-Regelung sowie einem gültigen Lichtbildausweis gestattet. Im Eingangsbereich oder am Kursraum finden entsprechende Zugangskontrollen statt.
  • Entsprechend einer stadtinternen Regelung gilt für Teilnehmende und Kursleitungen generell die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in den Gebäuden des BZ, auch während der Kurse am Sitzplatz.
  • Während der sportlichen Ausübung und in Entspannungskursen muss keine Maske getragen werden.
  • Für Kurse, die in städtischen Schulgebäuden stattfinden, gilt die 2G-Regelung sowie die FFP2-Maskenpflicht.
  • Personen unter 12 Jahren und drei Monaten sind von der 2G-Regel sowie von der Maskenpflicht ausgenommen.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist für alle Kursteilnehmenden und Kursleitungen verpflichtend. Bereits bestehende Ausnahmen von der Maskenpflicht bleiben bestehen und müssen weiterhin glaubhaft gemacht werden.

Alle sind dazu aufgerufen, einen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zu wahren, soweit dies möglich ist.

Zugelassene Gruppengrößen und Mengenbeschränkungen bleiben zunächst bestehen.

Was gilt für die Kurse im Bereich Bewegung und Entspannung?

Für die Kurse im Bereich Bewegung und Entspannung gilt die Regelung „2G plus“, d.h. genesen oder geimpft plus offizieller negativer Schnelltest. Personen mit einer mindestens 14 Tage zurückliegenden Auffrischungsimpfung müssen keinen Testnachweis vorlegen.

Muss ich im Kurs die Maske aufbehalten?

Derzeit gilt aufgrund einer stadtinternen Regelung generell die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in den Gebäuden des BZ, auch während der Kurse am Sitzplatz.

Während der sportlichen Ausübung und in Entspannungskursen muss keine Maske getragen werden.

Was gilt für die Teilnahme an Prüfungen?

Für Prüfungen gilt die Regelung „3G plus“, d.h. geimpft oder genesen plus negativer PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde. Ein negativer Schnelltest kann nicht akzeptiert werden. 

Was ist ein Corona-Flexkurs?

Kurse, die an einem der BZ-Veranstaltungsorte mit Präsenzunterricht geplant und angeboten wurden, können je nach Pandemiegeschehen in Onlinekurse umgewandelt werden, damit sie (bis zum Ende) durchgeführt werden können. Unser Ziel ist, dass möglichst viele Kurse wirklich stattfinden können.
 

Wenn Sie bei veränderter Durchführung frühzeitig aus dem Kurs aussteigen möchten, können Sie dies selbstverständlich zu den regulären Stornobedingungen gemäß unserer AGB tun.

Kann mein Kurs auch online weitergeführt werden oder eventuell in einer Mischform aus Präsenz- und Online-Veranstaltung?

Grundsätzlich bietet das BZ zahlreiche solcher so genannten Flex-Kurse Kursen an. Alle reinen Online-Kurse und alle Flex-Kurse sind auf der Website des BZ jeweils mit einem Symbol gekennzeichnet.

Je nach Pandemiegeschehen und geltenden behördlichen Vorgaben kann ein in Präsenz begonnener Flex-Kurs online fortgeführt werden. Die Entscheidung über den Online-Gang liegt beim Bildungszentrum, ggf. in Abstimmung mit den Kursleitungen.

Welche Bedingungen gelten für die Stornierung?

Die Stornierungsbedingungen/AGB des BZ bleiben unverändert, auch wenn sich die Rahmenbedingungen aufgrund aktueller politischer Vorgaben ändern sollten. Sie finden die AGB hier.

Wird das Kursentgelt eingezogen, obwohl mein Kurs wegen Lockdown (teilweise) ausfällt?

Die Kursentgelte werden erst dann von Ihrem bei der Anmeldung angegebenen Konto abgebucht, wenn feststeht, ob und in welchem Umfang Ihr Kurs stattfinden kann. Dies kann unter Umständen auch erst nach Ende des Kurses geschehen. Prüfungsgebühren werden erst dann eingezogen, wenn sicher ist, dass die Prüfung durchgeführt wird.

Werden eventuell zu viel bezahlte Kursgebühren für einen späteren Kurs gutgeschrieben oder bekommt man eine Rückerstattung aufs Konto?

Dieser Fall tritt derzeit nicht ein, da bis auf Weiteres Kursentgelte erst dann abgebucht werden, wenn feststeht, in welchem Umfang Ihr Kurs stattfinden kann.

Sollte generell einmal eine Rückerstattung anteiliger Kursentgelte anfallen, ist eine Gutschrift für spätere Kursbuchungen leider nicht möglich.
Kursentgelte, die vorher über Lastschrift von Ihrem Konto eingezogen wurden, werden ggf. anteilig auf Ihr Konto zurückerstattet. Sollten Sie Ihr Kursentgelt bar bezahlt haben, erhalten Sie ein Anschreiben des BZ. Sie können in dem Fall dem BZ entweder Ihre Bankverbindung mitteilen oder einen Termin mit dem Servicebüro vereinbaren, um das anteilige Kursentgelt vor Ort bar erstattet zu bekommen.