Das Neue. Bildung öffnet Welten.


(c) Marisa Kleinmann

Liebe Kundinnen und Kunden,

erstmals darf ich Sie an dieser Stelle als neuer Direktor des Bildungszentrums im Bildungscampus Nürnberg begrüßen. Vor meinem Wechsel am 1. November 2016 zum Bildungszentrum habe ich vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen von Bildung und Kultur und umfangreiche fachliche Kompetenzen erworben – Lebenslanges Lernen hat auch meinen Lebensweg geprägt. Als pädagogischer Leiter einer privaten Weiterbildungseinrichtung in München habe ich schließlich viele Jahre in verantwortlicher Position in der Erwachsenenbildung gearbeitet. Dort hat mich in den letzten Jahren besonders das Thema Integration und Sprache beschäftigt. Nun freue ich mich darauf, meine beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse in die neuen Aufgaben und die damit verbundenen Herausforderungen in die zweitgrößte Volkshochschule Bayerns einfließen zu lassen.

Amerika, Amerika
Mit Blick über den Atlantischen Ozean ist der bevorstehende Wechsel an der Spitze der Vereinigten Staaten von Amerika sicherlich von ganz besonderem Interesse – womit wir uns mitten im großen Schwerpunktthema  „Amerika! Amerika!“ befinden. Das Bildungszentrum stellt gemeinsam mit der Stadtbibliothek und dem Planetarium die bunte Vielfalt von Kultur und Landschaft von Nord-, Mittel- und Südamerika in den Fokus. Neben politischen Entwicklungen werden auch die Bereiche Literatur, Musik und Sport in all ihren Facetten bespielt. Noch bis Juni 2017 können Sie sich mit uns in Lesungen, Vorträgen, Veranstaltungen, Workshops sowie Konzerten auf Entdeckungsreise durch den amerikanischen Kontinent begeben.

Maria Sybilla Merian
Begleitend zur Ausstellung „Maria Sybilla Merian: Blumen, Raupen, Schmetterlinge“, die anlässlich zum 300. Todestag der Naturforscherin und Blumenmalerin in der Stadtbibliothek zu sehen ist, bietet das Bildungszentrum Vorträge, Kreativ-Workshops sowie Stadtrundgänge zwischen Kunst und Geschichte an.

Lutherjahr
Auch das Lutherjahr 2017 schlägt sich in unserem aktuellen Programm nieder. Die Veröffentlichung der 95 Thesen von Martin Luther jähren sich zum 500. Mal: Die Einführung der Reformation in Nürnberg und ihre Folgen, die bis in unsere heutige Zeit reichen, werden in einer Vielzahl von Vorträgen, Lesungen und Stadtrundgängen beleuchtet.

Von Emmy Noether bis Simone de Beauvoir
 „Frauen in der Wissenschaft“ – so heißt die Veranstaltungsreihe im Planetarium, die mit spannenden Vorträgen ins erste Halbjahr startet. Wir erfahren mehr über Emmy Noether, die als erste Frau im deutschsprachigen Raum eine wissenschaftliche Schule mit internationaler Ausstrahlung begründete. Ebenso beleuchtet wird das Forschen und die Kunst von Maria Sibylla Merian, die minutiöse Studien von Gewächsen und Getier erschuf. Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt stellt „Frauen in der Astronomie“ vor. Im April erfahren Interessierte alles Wissenswerte zu „Rosalind Franklin“ und ihre Rolle bei der Entdeckung der Doppelhelix. Mit dem Vortrag „Denkerinnen der Freiheit: Über Hannah Arendt und Simone de Beauvoir“ schließt Prof. Dr. Barbara Holland-Cunz die Reihe „Frauen in der Wissenschaft“ im ersten Halbjahr.

Organisatorisches
Am Schluss noch eine organisatorische Premiere: Ab dem 1. Januar 2017 finden Sie die aktuellen Raumnummern Ihrer Kurse, die im Gewerbemuseumsplatz 2 und im südpunkt stattfinden, nicht mehr im gedruckten Programm, sondern direkt vor Ort auf Monitoren, die in den jeweiligen Eingangsbereichen angebracht sind. So haben wir die Möglichkeit bei kurzfristigen Raumänderungen schneller zu reagieren und ersparen Ihnen zusätzliche Änderungsmitteillungen.

Ich freue mich auf ein spannendes erstes Halbjahr mit Ihnen und wünsche Ihnen viel Freude beim Entdecken des neuen Programms!

Ihr
Dr. Martin Ecker
Direktor des Bildungszentrums im Bildungscampus Nürnberg


Einladung zum Online-Stöbern