Zentrale Servicestelle zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen in der Metropolregion Nürnberg (ZAQ)

Am 1. April 2012 ist das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (BQFG) in Kraft getreten.

Wer einen im Ausland erworbenen Abschluss auf Gleichwertigkeit zu einem deutschen Abschluss prüfen lassen will, erfährt in der Servicestelle des Bildungscampus, wohin man sich wenden muss und welche Papiere, Zeugnisse oder Zertifikate für das Verfahren benötigt werden.

Bei Bedarf wird man beim Anerkennungsverfahren von der Servicestelle begleitet. Die Servicestelle richtet sich an Menschen aus allen Berufssparten mit im Ausland erworbenen Qualifikationen. Interessentinnen und Interessenten werden über die jeweils zuständigen Anerkennungsstellen und weitere Möglichkeiten informiert.

Darüber hinaus bietet die ZAQ Informationen zu den Grudlagen und Verfahren der beruflichen Anerkennung. Die Beratung erfolgt kostenfrei. Finanziert werden die Stellen durch das Netzwerk MigraNet im Rahmen des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)", das durch den europäischen Sozialfonds und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge getragen wird. Koordiniert wird MigraNet von "Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH" in Augsburg.

Weitere Informationen: ZAQ


Das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung wird finanziert von: