Vom Ablassbrief zur Bibel – Johannes Gutenberg und der Beginn des Buchdrucks in Europa
Vortrag von Prof. Dr. Bettina Wagner, Direktorin Staatsbibliothek Bamberg


Nummer

00913

Leitung

Bettina Wagner

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Mittwoch, 09.11.2022

Uhrzeit

19:00 Uhr - 20:30 Uhr

Preis

8,00 Euro

Als Johannes Gutenberg (1400–1468) um 1450 den Buchdruck in Europa einführte, traf er den Nerv der Zeit. Die Rahmenbedingungen waren günstig: Papier war leicht verfügbar und der Bedarf an Büchern stieg stetig an. Doch erst Gutenbergs Erfindungsgabe kombinierte vorhandene Techniken zu einem neuen Verfahren, das die mechanische Vervielfältigung von Texten in großen Mengen ermöglichte. Im Vortrag werden Gutenbergs Neuerungen erläutert und die Drucke vorgestellt, die er auf den Markt brachte, von Einblattdrucken wie Ablassbriefen über Kleindrucke wie Kalender und Schulbücher bis hin zur monumentalen

zweibändigen Ausgabe der lateinischen Bibel.

 

Information

Alle Vorträge aus der Reihe: „Wissenschaft unter Druck“ können unter der Kursnummer 00910 auch insgesamt für 48€ gebucht

werden.

Zurück