Vom Reiz der Illusionen
Vortragsreihe über Wirklichkeit und Täuschungskunst

Kursnummer 00940
Veranstaltungsort

Raum Foyer 1
1. Termin, Ende Dienstag, 29.01.2019 - Dienstag, 19.02.2019
Zeit 19:30 Uhr
Dauer, Plätze 4 x, 8 Kursstunden, 30 Plätze, beendet
Preis (Info) 24,00 Euro
Weitere Hinweise Der Teilnahmeausweis gilt als Eintrittskarte.
Information Alle Vorträge der Reihe können unter den Kursnummern 00941 bis 00944 auch einzeln gebucht werden.
Termine Als Kalender-Datei speichern (.ics)
Dienstag,
29.01.2019
von 19:30 Uhr
bis 21:00 Uhr
1 Foyer (Nicolaus-Copernicus-Planetarium)
Dienstag,
12.02.2019
von 19:30 Uhr
bis 21:00 Uhr
1 Foyer (Nicolaus-Copernicus-Planetarium)
Beschreibung

Wir sind umgeben von Illusionen: Jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde erliegen wir Illusionen und Täuschungen, zumeist jedoch ohne sie zu bemerken. Unser Gehirn konstruiert aus unzähligen Sinnesdaten eine Realität, die wir für wahr halten und die uns handlungsfähig macht, doch bereits im Prozess der Wahrnehmung selbst erliegen wir Illusionen. Der „Blinde Fleck“ ist die Stelle unserer Netzhaut an der es keine Rezeptoren gibt, da hier der Sehnerv das Auge verlässt, und dennoch stören keine schwarzen Flecken unser visuelles Bild der Welt. Die fehlende Information wird vom Gehirn einfach ergänzt. Wir sehen nicht, dass wir hier nichts sehen! Erst wenn wir bereits im Erleben eine Illusion durchschauen, übt diese einen ästhetischen Reiz auf uns aus – von der Trompe-L’oeuil-Malerei der Antike, über die künstlerischen Illusionen eines M. C. Escher, Rene Magritte oder Thomas Demand bis hin zur Illusion der Unmöglichkeit, wie sie uns Zauberkünstler in ihren Vorführungen darbieten.

Unter der Federführung des Zauberkünstlers Thomas Fraps geht die Reihe „Vom Reiz der Illusionen“ sowohl den ästhetischen, als auch den betrügerischen Täuschungen nach. Sie wirft einen erhellenden Blick auf die faszinierenden Facetten der Illusionierung, von der Zauberkunst über die bildende Kunst bis hin zu Falschspielern und Trickbetrügern und geht der philosophischen Frage nach, welche Funktion Illusionen in einer angeblich entzauberten Welt haben.

 

In Kooperation mit Kortizes - Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs und den Nürnberger Nachrichten als Medienpartner.

 

Termine – jeweils dienstags, 19.30 Uhr im Planetarium Nürnberg:

 

Dienstag, 29. Januar 2019

Der Reiz des Unmöglichen

Von den Fallstricken der Wahrnehmung zur Ästhetik der Illusionen

Expertengespräch mit dem Zauberkünstler Thomas Fraps

 

Dienstag, 5. Februar 2019

Der zarte Bann der Ungetäuschten

Über den Charme der Magie und die Entzauberung der Welt

Vortrag: Robert Pfaller

Moderation: Thomas Fraps

 

Dienstag, 12. Februar 2019

Hinterhältige Illusionen

Trickbetrüger, Hochstapler und Falschspieler

Moderation/Einleitung: Thomas Fraps

Vortrag: Peps Zoller

Falschspieldemonstrationen: Denis Behr

 

Dienstag, 19. Februar 2019

Die Illusion des Wissens

Zauberspiele von der Aufklärung bis zur Gegenwart

Moderation/Einleitung: Thomas Fraps

Vortrag: Thomas Stauss

Zauberkünste: Jörg Alexander und Stephan Kirschbaum

 

Aktionen zum Warenkorb hinzufügen aus Warenkorb entfernen Warenkorb anzeigen
Alternative Kursangebote: 00941, 00942, 00943, 00944
Zurück