Der Zufall in Mathematik und Physik – gibt es den überhaupt?
Vortrag von Prof. Dr. Detlef Dürr, LMU München

Kursnummer 00883
Leitung Prof. Dr. Detlef Dürr
Veranstaltungsort

Raum Kuppelsaal 0
1. Termin, Ende Mittwoch, 10.04.2019 - Mittwoch, 10.04.2019
Zeit 19:00 Uhr
Dauer, Plätze 2 x, 2 Kursstunden, 150 Plätze, beendet
Preis (Info) 7,50 Euro (ermäßigt € 5,00)
Weitere Hinweise Der Teilnahmeausweis gilt als Eintrittskarte
Termine Als Kalender-Datei speichern (.ics)
Mittwoch,
10.04.2019
von 19:00 Uhr
bis 20:30 Uhr
0 Kuppelsaal (Nicolaus-Copernicus-Planetarium) Detlef Dürr
Beschreibung

Zufall (oder Wahrscheinlichkeit als Synonym) ist wesentlicher Teil des Alltagslebens und man benutzt den Begriff ohne Probleme.

Fragt man, was genau mit dem Zufall (oder der Wahrscheinlichkeit) gemeint ist, wird i.A. auf ungenaues Wissen verwiesen, so als sei der Zufall ein Produkt des Unwissens. Wenn man nun eine Münze sehr viele Male wirft, erhält man eine Folge von Kopf-Zahl Ausgängen, die 1. irregulär ist, d.h. Kopf und Zahl kommen in nicht vorhersehbarer Reihenfolge und die 2. dennoch eine Regularität zeigt: Kopf und Zahl kommen ungefähr gleich häufig, und zwar mit einer relativen Häufigkeit von 1/2. Diese relative Häufigkeit wird ebenfalls als Wahrscheinlichkeit angesehen, in dem man sagt: Mit Wahrscheinlichkeit 1/2 kommt Kopf oder Zahl.

Offenbar aber hat diese Regularität in der Münzwurfreihe nichts mit Wissen oder Unwissen zu tun! Und widerspricht nicht die Physik mit ihrem Gesetz für die Bewegung von Materie dem Auftreten von Zufall? Das wird im Vortrag angesprochen und geklärt.

 

 

Aktionen zum Warenkorb hinzufügen aus Warenkorb entfernen Warenkorb anzeigen
Zurück