Das Universum mit Gamma-Augen sehen: Astronomie bei den höchsten Energien
Vortrag von Prof. Dr. Christopher van Eldik, Universität Erlangen-Nürnberg

Kursnummer 00843
Veranstaltungsort

Raum Kuppelsaal 0
1. Termin, Ende Dienstag, 09.04.2019 - Dienstag, 09.04.2019
Zeit 19:30 Uhr
Dauer, Plätze 1 x, 2 Kursstunden, 150 Plätze, beendet
Preis (Info) 7,50 Euro (ermäßigt € 5,00)
Weitere Hinweise Der Teilnahmeausweis dient als Eintrittskarte.
Termine Als Kalender-Datei speichern (.ics)
Dienstag,
09.04.2019
von 19:30 Uhr
bis 21:00 Uhr
0 Kuppelsaal (Nicolaus-Copernicus-Planetarium)
Beschreibung

1.000.000.000.000.000 Elektronenvolt: Diese unvorstellbar hohe Energie erreichen geladene Teilchen in den "kosmischen Beschleunigern" unserer Milchstraße - eine weit höhere Energie, als der zurzeit größte durch Menschen gebaute Teilchenbeschleuniger LHC ermöglicht. Welche Himmelsobjekte sind für dieses Phänomen verantwortlich? Wie funktionieren diese Beschleuniger?

 

Die H.E.S.S.-Teleskope in Namibia gehen diesen Fragen auf den Grund: Sie beobachten den Himmel im Bereich der Gammastrahlung - bei den höchsten Energien - und finden dabei ein Universum vor, das völlig anders aussieht, als die Betrachtung des Sternenhimmels mit dem bloßen Auge vermuten lässt.

 

Aktionen zum Warenkorb hinzufügen aus Warenkorb entfernen Warenkorb anzeigen
Zurück