Alle Übel dieser Welt - Verschwörungstheorien in der Postfaktokalypse
Vortrag von Bernd Harder in der Reihe 'Vom Reiz des Übersinnlichen'

Kursnummer 00934
Veranstaltungsort

Raum Kuppelsaal 0
1. Termin, Ende Dienstag, 16.07.2019 - Dienstag, 16.07.2019
Zeit 19:30 Uhr
Dauer, Plätze 1 x, 2 Kursstunden, 100 Plätze, frei
Preis (Info) 7,50 Euro (ermäßigt € 5,00)
Weitere Hinweise Der Teilnahmeausweis gilt als Eintrittskarte.
Information Alle Vorträge der Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen" können unter der Kursnummer 00930 für 24,00 Euro auch insgesamt gebucht werden.
Termine Als Kalender-Datei speichern (.ics)
Dienstag,
16.07.2019
von 19:30 Uhr
bis 21:00 Uhr
0 Kuppelsaal (Nicolaus-Copernicus-Planetarium)
Beschreibung

Ist die Erde doch eine Scheibe? Werden wir mit Chemtrails vergiftet? Ist Angela Merkel ein Reptil?

 

Im „postfaktischen Zeitalter“ boomen Verschwörungstheorien. Über das Internet rücken die bizarren Spekulationen zunehmend in die Mitte der Gesellschaft. Aber warum glauben Menschen an alternative Welterklärungen? Sind Verschwörungstheorien gefährlich? Und was kann man dagegen tun?

 

Bernd Harder ist Journalist, Buchautor und Chefblogger der „Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften“ (GWUP). Seine jüngste Veröffentlichung „Verschwörungstheorien: Ursachen – Gefahren – Strategien“ (Alibri-Verlag, 2018) befasst sich mit allen Aspekten des Themas.

 

In Kooperation mit Kortizes - Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs und den Nürnberger Nachrichten als Medienpartner.

 

Aktionen zum Warenkorb hinzufügen aus Warenkorb entfernen Warenkorb anzeigen
Zurück