Wissenswertes über Meteoriten

Im letzten Jahr jährte sich zum 100. Mal der Fund eines Meteoriten im bayerischen Untermässing. 1920 entdeckten ihn zwei Waldarbeiter unter einer Baumwurzel. Mit seinen rund 80 Kilogramm ist er der größte erhaltene Eisenmeteorit Deutschlands. In Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Nürnberg, in dessen Sammlung sich der Meteorit befindet, bietet das Nicolaus-Copernicus-Planetarium eine Vortragsreihe mit spannenden Aspekten aus der Meteoritenforschung an. Die Vorträge finden am Mittwoch, 29. September 2021, 19 Uhr, Dienstag, 12. Oktober 2021, 19. 30 Uhr, Dienstag, 30. November 2021, 19.30 Uhr und Dienstag, 14. Dezember 2021 im Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Am Plärrer 41, statt. Der Eintritt beträgt jeweils 8 Euro, 5,50 Euro ermäßigt.

 

► „Meteoritenforscher als Detektive – Kuriose Geschichten aus der Meteoritenforschung“, Vortrag von Dieter Heinlein, Leiter des Feuerkugelnetzes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt

Nach welchen Kriterien kann man echte Meteoriten von irdischen Gesteinen oder künstlichen Produkten unterscheiden? Denn immer wieder bieten Betrüger anstelle von echten Meteoriten wertlose Steine an oder versuchen Meteorite mit falschen Angaben an  Käufer zu bringen.

Mittwoch, 29. September 2021 | 19 Uhr
 

„Meteorite – erstaunliche schwarze Steine außerirdischer Herkunft“, Vortrag von Dr. Jutta Zipfel, Senckenberg Forschungsinstitut Frankfurt am Main

Spektakuläre Meteoritenfälle sorgen stets für großes Aufsehen. Doch noch wissen wir wenig darüber, woher diese schwarzen Steine kommen und was sie uns über ihre Mutterkörper verraten.

Dienstag, 12. Oktober 2021 | 19.30 Uhr
 

► „Erde auf Kollisionskurs: Was geschieht bei einem Asteroideneinschlag?“

Was genau passiert bei einem Einschlag, mit welchen Folgen ist zu rechnen und wie hoch ist das Risiko eines Impakts?.

Dienstag, 30. November 2021 | 19.30 Uhr
Zur Anmeldung
 

► „Space Mining: Lassen sich Rohstoffe im Weltraum abbauen?“, Peter Schneider, Raumfahrt-Journalist & Autor

Über die zukünftige Nutzung von Asteroiden zur Rohstoffgewinnung.

Dienstag, 14. Dezember 2021 | 19.30 Uhr
Zur Anmeldung