Vortragsreihe Wissenschaft unter Druck

Die Vortragsreihe „Wissenschaft unter Druck“ wendet sich der ersten Medienrevolution zu. Die Wiedererfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern von Johannes Gutenberg in der Mitte des 15. Jahrhunderts war unumstritten eine treibende Kraft hinter der wissenschaftlichen Revolution. Gerade die Nürnberger Buchdrucker und Verleger Regiomontanus, Anton Koberger, Johannes Petreius und ihre bayerischen Kollegen Erhard Ratdolt und Peter Apian leisteten einen beträchtlichen Beitrag zur frühen Druckgeschichte der mathematischen Wissenschaften.

Die Vorträge können gemeinsam online oder einzeln gebucht werden. Karten sind ebenfalls an der Abendkasse des Planetariums erhältlich. Der Eintritt beträgt pro Vortrag 8 Euro, 5,50 Euro ermäßigt und 48 Euro für die gesamte Reihe. 

► Gesamtreihe buchen

ab Mittwoch, 19. Oktober 2022

Zur Buchung
 

► Europas erstes Papierzeitalter – eine materielle Geschichte der Frühneuzeit

Mittwoch, 19. Oktober 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

► Tinte, Papier, Blockdruck – Die Erfindung des Buchdrucks in China und seine Verbreitung in Ostasien

Mittwoch, 26. Oktober 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

► Vom Ablassbrief zur Bibel – Johannes Gutenberg und der Beginn des Buchdrucks in Europa

Mittwoch, 9. November 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

Regiomontanus (1436 - 1476): der erste wissenschaftliche Verlag

Mittwoch, 16. November 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

Der Erbe von Johannes Regiomontanus: Erhard Ratdolt - ein innovativer Drucker aus Augsburg

Mittwoch, 23. November 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

Anton Koberger – Europas größter Verleger und Drucker der Schedel`sche Weltchronik

Mittwoch, 30. November 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

Johannes Petreius – einer der bedeutendsten Druckerverleger Europas in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts

Mittwoch, 14. Dezember 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung
 

Auch seine Werke erschienen in Nürnberg: Peter Apian, Wissenschaft und Technik für alle, "ohne Kopf brechen"

Mittwoch, 21. Dezember 2022 | 19 Uhr

Zur Buchung