Mobilität in der Stadt neu denken… - Reicht das?

© Foto: Stefan Huger / Foto: Stefan Huger (Herman Knoflacher)

Mittwoch, 20. März 2019, 19 Uhr
Bildungszentrum, Gewerbemuseumsplatz 2

Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile der Nahmobilität zu Fuß und mit dem Fahrrad. Die städtische Dichte schafft ideale Voraussetzungen für einen attraktiven öffentlichen Verkehr.

Wenn der Flächenanspruch des Automobils zurückgedrängt und der öffentliche Raum gerechter verteilt wird, profitieren Mensch und Umwelt gleichermaßen. Stadträume, die dem Aufenthalt und der Erholung dienen anstelle von Fahrspuren und Parkplätzen – ein Umdenken ist in wachsenden Städten nötiger denn je. Welche Konsequenzen müssen wir ziehen?

Der renommierte Verkehrsforscher und Verkehrsplaner Prof. Hermann Knoflacher kommt nach Nürnberg. Hermann Knoflacher ist Professor emeritus am Institut für Verkehrswissenschaften der Technischen Universität Wien und hat jahrzehntelang über den Einfluss des Automobils auf die Art und Weise unserer Fortbewegung geforscht.

In Kooperation mit Verkehrsclub Deutschland (VCD), Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVWG), Baulust e.V, Bürgerverein Altstadt, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL), BluePingu e.V.

Anmeldung