Aktuelles

Wir möchten gemeinsam mit Ihnen ein Angebotsportfolio für Menschen zwischen 25 und 45 Jahren entwickeln.

Dazu laden wir Sie zu unserem Workshop am Dienstag, 23. Januar von 18 bis 20 Uhr ein.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weiterlesen

5. Februar 2018, 18 Uhr

Als wichtige Akteure und Zeitzeugen beleuchten Hermann Glaser und Horst W. Blome die Ereignisse 1968 in Nürnberg und zeigen auf, welche Folgen sich bis in unsere Gegenwart ergaben. Moderation: S. Radlmaier, Nürnberger...

Weiterlesen

7. Februar 2018, 19 Uhr

Digitalisierung und künstliche Intelligenz dringen weiter in den Arbeitsmarkt vor und verändern unaufhaltsam bisherige Abläufe und Tätigkeiten. Hochkarätige Spezialisten diskutieren die Perspektiven der neuen Arbeitswelt.

Weiterlesen

8. Februar 2018, 19.30 Uhr

Der Einfluss von Frauen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik nimmt stetig zu und bewirkt so einen grundsätzlichen Wandel unserer männerdominierten Welt. In ihrem neu veröffentlichten Buch „Oh, Simone!“ würdigt die in...

Weiterlesen

21. Februar 2018, 19.30 Uhr

Flüchtlinge. Über kaum ein anderes Thema wird so heiß und emotional diskutiert. Mit den Geflüchteten selbst wird jedoch kaum gesprochen. Die Anthologie „Weg sein – hier sein“ möchte geflüchteten Schriftstellerinnen und...

Weiterlesen

26. Februar 2018, 18 Uhr

Die Kunsthistorikerin Dr. Daniela Uher erforschte nicht nur „Das Tagebuch 1968“ von Jiří Kolář, sie ist zugleich Zeitzeugin des Geschehens des entscheidenden Jahres 1968 in Prag.

Weiterlesen

20. März 2018, 19.30 Uhr, Neues Museum, Eingang Klarissenplatz.

Eine Zeitreise für alle Sinne. Adeline Schebesch liest ausgewählte Texte, DJ Micha schafft mit passenden Bildern und Musik den Rahmen für diesen literarischen Abend.

Weiterlesen

9. April 2018, 18 Uhr

Die 68er – Männer mit langen Haaren und manchmal sogar mit Kajal, Frauen mit Parka und zerrissenen Jeans. "Mode und Revolution gehören immer zusammen" sagt Modetheoretikerin und Professorin Barbara Vinken.

Weiterlesen

13. März 2018, 18 Uhr

In ihrem neuen Roman „Gott ist nicht schüchtern“ erzählt Olga Grjasnowa von Amal und Hammoudi, beide jung und begabt, die vor dem Assad-Regime nach Deutschland fliehen.

Weiterlesen

3. Mai 2018, 18 Uhr

Seyran Ateş ist Gründerin der liberalen Moschee in Berlin und baut ein internationales Netzwerk von liberalen Muslimen auf. Gesprochen wird über dieses Projekt und über ihr jüngstes Buch "Selam, Frau Imamin!".

Weiterlesen