Gostner Deep Dive - Gesamtreihe
Theaterbesuche mit Einführung


Nummer

32011

Plätze

frei

Anzahl Termine

6 Termine (12 Einheiten)

Zeitraum

Donnerstag, 19.01.2023 -
Donnerstag, 18.05.2023

Uhrzeit

18:30 Uhr - 20:00 Uhr
18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Preis

59,00 Euro (BS)

BS - Besondere Stornierung
Einige unserer Veranstaltungen erfordern für die Durchführung einen besonderen Aufwand (z. B. Raumanmietungen, Geräteausstattung u. a.). Sie können nur abgehalten werden, wenn tatsächlich die vereinbarten Entgelte eingenommen werden. Für eine Stornierung, die weniger als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erfolgen soll, fallen daher erhöhte Stornierungsentgelte von mindestens 50 % des Veranstaltungsentgelts an" Besondere Stornierung)
Donnerstag,
19.01.2023
von 18:30 Uhr
bis 20:00 Uhr
Donnerstag,
26.01.2023
von 20:00 Uhr
bis 21:30 Uhr
Donnerstag,
16.03.2023
von 18:30 Uhr
bis 20:00 Uhr
Donnerstag,
23.03.2023
von 20:00 Uhr
bis 21:30 Uhr
Donnerstag,
11.05.2023
von 18:30 Uhr
bis 20:00 Uhr
Donnerstag,
18.05.2023
von 18:30 Uhr
bis 20:00 Uhr

Seit über vier Jahrzehnten bietet das Gostner Hoftheater große Kunst auf kleiner Bühne. In den

Räumlichkeiten einer alten Spielzeugfabrik kommen sowohl moderne als auch klassische Texte zur

Aufführung. Für all diejenigen, die sich aktiv mit den Inszenierungen auseinandersetzen möchten,

bietet der Gostner Deep Dive die Möglichkeit, tiefer in die Materie einzutauchen.

In der Einführung bietet Dramaturgin Christine Haas Einblicke in die konzeptionellen Hintergründe

der Produktion, eine Woche später besuchen wir gemeinsam die Vorstellung im Gostner Hoftheater.

Nach der Veranstaltung lassen wir den Abend gemeinsam mit Produktionsbeteiligten in der Theaterkneipe

LOFT nachklingen.

Im Frühjahr 2023 stehen folgende Stücke auf dem Programm: Die temporeiche Komödie »How to

Date a Feminist« von Samantha Ellis behandelt humorvoll Geschlechtersterotype und die Komplexitäten

moderner Beziehungen. In der Überschreibung von »Nora oder Ein Puppenheim« überprüft die

junge Autorin und Regisseurin Antigone Akgün die Zeitmäßigkeit von Henrik Ibsens Emanzipationsdrama.

»Monte Rosa« von Teresa Dopler legt auf tragikomische Weise die Entfremdung des Menschen

in einer durchrationalisierten Welt offen.

Treffpunkt

BZ und Gostner Hoftheater, Austraße 70

Weitere Hinweise

Die Kosten für die Theaterkarten sind bereits im Kursentgelt enthalten. Die Karten bekommen Sie jeweils im Kurs

Information

Die Kosten für die Theaterkarten sind bereits im Kursentgelt enthalten. Die Karten bekommen Sie jeweils im Kurs

Zurück