Sachbuch des Monats: Press Reset: Ruin and Recovery in the Video Game Industry von Jason Schreier
Moderiert von Nora Beyer, Autorin und Bloggerin


Nummer

20310

Leitung

Nora Beyer

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Donnerstag, 24.11.2022

Uhrzeit

18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Preis

6,00 Euro

Donnerstag,
24.11.2022
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.24 Orangerie (Bildungszentrum) Nora Beyer
Sachbuch des Monats: Press Reset: Ruin and Recovery in the Video Game Industry von Jason Schreier

Sachbuch des Monats: „Press Reset: Ruin and Recovery in the Video Game Industry von Jason Schreier“
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Nora Beyer

Strukturelle Ungleichheit, Sexismus, menschenverachtende und -verschleißende Crunch-Kultur. Die Videospielbranche ist ebenso schillernd wie hochproblematisch. Große Studios stehen in der Kritik und haben mit Klagen zu kämpfen ob ihrer toxischen Arbeitskultur. Investigativjournalist Jason Schreier, der Gründe und Abgründe der Branche wie kaum ein anderer kennt, deckt die Schattenseiten einer Milliardenindustrie auf, die Menschen zu oft verheizt statt fair behandelt.

Diese Buchbesprechung bietet in mehrfacher Hinsicht einen Blick über den eigenen Tellerrand: Das bisher nicht ins Deutsche übersetzte Buch steht auf der Bestsellerliste des NEW YORK TIMES – Nora Beyer hat es für uns gelesen und berichtet aus der Welt, die sie gut kennt und versteht.

Nora Beyer ist Autorin, Bloggerin und freie Redakteurin (u.a. bei DER SPIEGEL). Ihr Herzensthema: Games & Gameskultur. Am liebsten spürt sie dem Komplex Games & Ethik nach. Schon während ihres M.A.-Studiums „Ethik der Textkulturen“ und neuerdings auch in ihrem Promotionsvorhaben „Moral und Ethik in Videospielen“.

Schon gehört?
Nora Beyer erzählt im Podcast was passiert, wenn man seine Leidenschaften zum Beruf macht.

***************

Sachbuch des Monats – Gesamtreihe 2022-2
Themen und Menschen, Entdeckungen und Streitgespräche

Einmal im Monat wird ein „Sachbuch des Monats“ vorgestellt und besprochen. Es geht dabei nicht um das aktuellste Sachbuch, das auf den Bestsellerlisten steht, sondern um ein Buch, das wir zum Sachbuch des Monats machen – und somit ein Thema setzen, das (gerne kontrovers!) diskutiert werden kann. Manche Sachbücher hat man gelesen und will sich unbedingt über das Gelesene austauschen. Von anderen Sachbüchern hat man gehört, schafft es jedoch aus verschiedenen Gründen nicht, diese zu lesen. Mit der neuen Reihe wollen wir uns zu gesellschaftspolitischen Themen anhand von (relativ) aktuell erschienenen Büchern austauschen. Jedes Buchgespräch wird von einer anderen Referentin bzw. einem Kursleitenden moderiert, die/der einen speziellen Bezug zum besprochenen Thema hat.

In diesem Semester werden zwei Buchautoren (Tobias Ginsburg und Philipp Mattheis) ihre Bücher persönlich vorstellen. Ein Buchgespräch findet im Labor des Zukunftsmuseums statt.

Die gesamte Reihe buchen?
Dieses stark ermäßigte Angebot gilt nur solange Plätze frei.

Alle Termine der Reihe:

Gottes falsche Anwälte. Der Verrat am Islam von Mouhanad Khorchide

Moderiert von Thomas Amberg, 21.7.2022, Kurs Nr. 20302

Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit. Wahr, falsch, plausibel – die größten Streitfragen wissenschaftlich geprüft von Mai Thi Nguyen-Kim

Moderiert von Ronald Göbel – IM ZUKUNFTSMUSEUM!, 18.8.2022, Kurs Nr. 20304

Die letzten Männer des Westens: Antifeministen, rechte Männerbünde und die Krieger des Patriarchats

Präsentiert vom Autor, Tobias Ginsburg, 22.9.2022, Kurs Nr. 20306

Die Uiguren – ein Volk verschwindet. Wie wir China beim Völkermord zusehen

Präsentiert vom Autor Philipp Mattheis, 20.10.2022, Kurs Nr. 20308

Press Reset: Ruin and Recovery in the Video Game Industry von Jason Schreier

Moderiert von Nora Beyer, 24.11.2022, Kurs Nr. 20310

Anfänge. Eine neue Geschichte der Menschheit von David Graeber und David Wengrow

Moderiert von Philipp Starz, 15.12.2022, Kurs Nr. 20312

EMPFEHLUNG: Einige der Titel der Sachbuchreihe sind als Sonderauflage in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen und zum Preis von 4,50 € hier zu bestellen (bitte Suchfunktion nutzen).

 

 

Diese Veranstaltung wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.