Sachbuch des Monats: Petromaskulinität. Fossile Energieträger und autoritäres Begehren von Cara New Daggett
Moderiert von Tobias Lindemann, Redakteur und Kulturarbeiter


Nummer

20307

Leitung

Tobias Lindemann

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Donnerstag, 30.03.2023

Uhrzeit

18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Preis

6,00 Euro

Donnerstag,
30.03.2023
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.24 Orangerie (Bildungszentrum) Tobias Lindemann
Sachbuch des Monats: Petromaskulinität. Fossile Energieträger und autoritäres Begehren von Cara New Daggett
© Matthes & Seitz

Sachbuch des Monats: Petromaskulinität. Fossile Energieträger und autoritäres Begehren von Cara New Daggett
Moderiert von Tobias Lindemann, Redakteur und Kulturarbeiter

Während sich der Planet erwärmt, umarmen rechtspopulistische Parteien und Bewegungen im globalen Norden eine Mischung aus Klimaleugnung, Rassismus und Frauenhass. Anstatt die Phänomene getrennt zu betrachten, schlägt Cara Daggett in diesem wegweisenden Text vor, ihren Zusammenhang durch das Konzept der Petromaskulinität zu befragen. Wie entscheidend war und ist die jahrzehntelange Nutzung fossiler Energieträger für die Aufrechterhaltung der westlichen Lebensweise? Inwiefern übertragen sich die Ängste, die der menschengemachte Klimawandel auslöst, auf den Wunsch nach Autoritarismus? Die Autorin stellt in ihrer psychopolitischen Interpretation des neuen Autoritarismus folgende These: Fossile Energieträger sind mehr als eine Industrie, die gigantische Profite generiert und massiven Einfluss ausübt. Ihre Nutzung trägt in der engen Verflochtenheit mit unserer Art zu wirtschaften und zu leben auch zur Ausbildung einer männlichen Identität bei, die angesichts ihrer gegenwärtigen Krise zur kompensatorischen Gewalt gegen Geschlechteremanzipation und Klimagerechtigkeit führen kann.

 

Tobias Lindemann ist Kulturarbeiter in den Bereichen Film, Literatur und Musik, u. a. im Filmhaus Nürnberg, bei Radio Z und bei der Buchvorstellungsreihe "Radical Utopias" vom Musikverein Nürnberg.

 

 

*********

Über die Reihe Sachbuch des Monats – Themen und Menschen, Entdeckungen und Streitgespräche

Es ist völlig klar, dass sich ein umfassendes Sachbuch in nur 90 Minuten nicht gründlich besprechen lässt. Und doch bieten die Veranstaltungen in der Reihe „Sachbuch des Monats“ eine ganze Menge von Entdeckungen, Denkanstößen und Inspirationen. Wenn Sie offen sind für neue Themen, unterschiedliche Herangehensweisen und interessante Begegnungen, ist diese Reihe perfekt für Sie. Mit jedem Titel setzen wir ein neues Thema, das (gerne kontrovers!) diskutiert werden kann. Sie müssen nicht zwingend das Buch bereits gelesen haben. Jedes Buchgespräch wird von einer anderen Referentin bzw. einem Kursleitenden moderiert – freuen Sie sich auf neue Begegnungen! Manchmal – ausnahmsweise! – stellt die Autorin, der Autor das eigene Buch persönlich vor. In diesem Semester ist es Sabine Adler (am 16. Februar).

Ganze Reihe buchen

Alle Termine der Reihe

Ukraine verstehen (Sammelband)

Moderiert von Olga Komarova, Künstlerin und Aktivistin, 26.1.2023, Kurs Nr. 20303

Die Ukraine und wir. Deutschlands Versagen und die Lehre für die Zukunft von Sabine Adler

Mit Autorin Sabine Adler, moderiert von Dr. Moritz Florin (FAU) , 16.2.2023, Kurs Nr. 20305

Petromaskulinität. Fossile Energieträger und autoritäres Begehren von Cara New Daggett

Moderiert von Tobias Lindemann, Redakteur und Kulturarbeiter, 30.3.2023, Kurs Nr. 20307

Die Zukunft der Außenpolitik ist feministisch von Kristina Lunz

Moderiert von Dr. Eva Seiwert (FAU), 27.4.2023, Kurs Nr. 20309

Rechte Gefühle. Affekte und Strategien des digitalen Faschismus von Simon Strick

Moderiert von Dr. Fabian Schäfer (FAU), 25.5.2023, Kurs Nr. 20311

I am every woman von Liv Strömqvist

Moderiert von Valentina Scharrer, Theater-, Film- und Medienwissenschaftlerin, 29.6.2023, Kurs Nr. 20313

 

EMPFEHLUNG: Einige der Titel der Sachbuchreihe sind als Sonderauflage in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen und zum Preis von 4,50 € hier zu bestellen (bitte Suchfunktion nutzen).

Diese Reihe wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.