Zum Hauptinhalt springen

Gesellschaft und Kultur

Politik und Geschichte

Politik und Gesellschaft

Politische Bildung

Sachbuch des Monats: Jura not alone. 12 Ermutigungen, die Welt mit den Mitteln des Rechts zu verändern

~~~~~~~ mit Autor, Ronen Steinke ~~~~~~~

frei

Sachbuch des Monats: Jura not alone. 12 Ermutigungen, die Welt mit den Mitteln des Rechts zu verändern
~~~~~~~ mit Co-Autor, Ronen Steinke ~~~~~~~

Mit Recht wird Politik gemacht. Mit Gesetzen und Urteilen werden gesellschaftliche Hierarchien befestigt, werden Menschen beherrscht. Aber Recht ist zugleich auch ein Mittel zur Befreiung von Herrschaft, zur Emanzipation für Minderheiten, die sich damit gegenüber einer Mehrheit behaupten. Es ist ein Instrument, mit dem sich auch für Verbesserungen kämpfen lässt – wenn man weiß wie.

Der Jurist und Journalist Ronen Steinke schrieb gemeinsam mit der Juraprofessorin Nora Markard ein Buch, in dem anhand von Beispielen aus zwölf zentralen Rechtsgebieten gezeigt wird, wie Veränderungen mit den Mitteln des Rechts gemeinsam erkämpft werden können – vom Klimaschutz über die Geschlechterverhältnisse bis hin zu den Menschenrechten.

In dieser Veranstaltung will er sich besonders einem der zwölf Themen widmen: Bedrohte Demokratie – Wie stabil sind wir gegen eine Übernahme von rechts?

Ronen Steinke, Dr. jur., arbeitet als rechtspolitischer Korrespondent für die Süddeutschen Zeitung. Seine Promotion über die Entwicklung der Kriegsverbrechertribunale von Nürnberg bis Den Haag wurde von der FAZ als „Meisterstück“ gelobt.

Seine 2013 veröffentlichte Biografie über Fritz Bauer, den mutigen Ermittler und Ankläger der Frankfurter Auschwitz-Prozesse, wurde mit „Der Staat gegen Fritz Bauer“ preisgekrönt verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Auch der hochgelobte, 2017 erschienene Titel „Der Muslim und die Jüdin. Die Geschichte einer Rettung in Berlin“ wurde in zahlreiche Sprachen adaptiert.

Mit etlichen seiner politischen Bücher löste er in Deutschland Debatten aus, so etwa mit dem 2022 veröffentlichten Bestseller „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich. Die neue Klassenjustiz“, oder mit dem Buch „Verfassungsschutz: Wie der Geheimdienst Politik macht“ (2023), das sich u.a. mit den Fall Hans-Georg Maaßen beschäftigte. Ronen Steinke ist Lehrbeauftragter am Institut für Kriminalwissenschaften und Rechtsphilosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er lebt in Berlin.

 

In zwölf Kapiteln des Buches behandelte Rechtsbereiche:

• Klimaschutzrecht – Können wir mit Jura den Planeten retten?

• Grundrechte – Wer kommt mit nach Karlsruhe?

• Demokratie – Wie stabil sind wir gegen eine Übernahme von rechts?

• Polizeirecht – Wie setzen wir der Staatsgewalt Grenzen?

• Strafrecht – Was hilft gegen sexistische Paragrafen?

• Eigentum – Was steht wem zu?

• Familienrecht – Wie ermöglichen wir Vielfalt?

• Arbeitsrecht – Wie kämpfen wir gegen Ausbeutung?

• Asylrecht – Was soll das mit den Grenzen?

• Sozialrecht – Wie geht Solidarität?

• Völkerrecht – Kann Recht gegen Macht gewinnen?

• Menschenrechte – Wie verteidigen wir einander weltweit?

 

 

*******************************

Über die Reihe Sachbuch des Monats
Themen und Menschen, Entdeckungen und Streitgespräche

Es ist völlig klar, dass sich ein umfassendes Sachbuch in nur 90 Minuten nicht gründlich besprechen lässt. Und doch bieten die Veranstaltungen in der Reihe „Sachbuch des Monats“ eine ganze Menge von Entdeckungen, Denkanstößen und Inspirationen. Wenn Sie offen sind für neue Themen, unterschiedliche Herangehensweisen und interessante Begegnungen, ist diese Reihe perfekt für Sie. Mit jedem Titel setzen wir ein neues Thema, das (gerne kontrovers!) diskutiert werden kann. Sie müssen nicht zwingend das Buch bereits gelesen haben. Jedes Buchgespräch wird von einer anderen Referentin bzw. einem Experten moderiert. Manchmal stellt die Autorin, der Autor das eigene Buch persönlich vor.

Diese Ausgabe wird aus zwei Gründen anders als die bisherigen sein: drei von vier besprochenen Büchern werden von Autorinnen/Autoren persönlich präsentiert. Anders als sonst, beinhaltet die Serie nicht sechs, sondern vier Titel: in den Sommermonaten werden wir, aus der bisherigen Erfahrung schöpfend, pausieren.

Die gesamte Reihe buchen?
Dieses stark ermäßigte Angebot gilt nur solange Plätze frei sind.

Einzeltermine (jeweils donnerstags, 18 Uhr AUSNAHME: MITTWOCH, 9. Oktober! ):

► 19. September

Jura not alone. 12 Ermutigungen, die Welt mit den Mitteln des Rechts zu verändern

~~~~~~~ mit Co-Autor, Ronen Steinke ~~~~~~~

Kurs Nr. 20302

► 9. Oktober (MITTWOCH!)

Die Brandstifter: Wie Extremisten die Republikanische Partei übernahmen

~~~~~~~ mit Autorin, Annika Brockschmidt ~~~~~~~

Kurs Nr. 20304

► 7. November

Toxische Weiblichkeit

~~~~~~~ mit Autorin, Sophia Fritz ~~~~~~~

Kurs Nr. 20306

► 5. Dezember

Einfach losgehen: Vom Spazieren, Streunen, Wandern und vom Denkengehen (von Bertram Weisshaar)

Buchbesprechung moderiert von Dr. Peter Bernhard (FAU) / Buchautor nicht anwesend

Kurs Nr. 20308

EMPFEHLUNG: Immer wieder finden sich einige der Titel der Sachbuchreihe als Sonderauflage in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung und sind zum Preis von 4,50 € hier zu bestellen (bitte Suchfunktion nutzen).

 

Vortragssaal

Vortragssaal 3.11, Bildungszentrum Seminargebäude, Gewerbemuseumsplatz 2

In Kalender-Datei speichern (.ics)

Datum Uhrzeit Raum Kursleitung
20240919 Donnerstag,
19.09.2024
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
Vortragssaal 3.11 (Bildungszentrum) Ronen Steinke

Im Kalender-Datei speichern (.ics)

Zurück

12,00 Euro

(Restkarten an der Abendkasse)

  • Plätze frei
  • Anzahl 1 Termin (2 Einheiten)
  • Termin Donnerstag, 19.09.2024
  • Uhrzeit 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sachbuch des Monats: Jura not alone. 12 Ermutigungen, die Welt mit den Mitteln des Rechts zu verändern
© Foto: Hannes Leitlein