Sachbuch des Monats: "Chaos" von Gilles Keppel
Moderiert von Markus Hirsch, Islam- und Politikwissenschaftler


Nummer

20309

Leitung

Markus Hirsch

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Donnerstag, 28.04.2022

Uhrzeit

18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Preis

6,00 Euro

Donnerstag,
28.04.2022
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.24 Orangerie (Bildungszentrum) Markus Hirsch
Sachbuch des Monats: "Chaos" von Gilles Keppel

Sachbuch des Monats: "Chaos" von Gilles Keppel
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Markus Hirsch, Islam- und Politikwissenschaftler

Mit wegweisender Klarheit und profundem Wissen durchdringt Gilles Kepel die komplexen Krisen und Konflikte, die seit Jahrzehnten den arabisch-islamischen Raum, seine Gesellschaften und die Welt in Atem halten. Die Lage im Nahen Osten ist unübersichtlich: Krieg und humanitäre Katastrophen in Syrien und Jemen, das komplexe Kräfte¬messen zwischen Schiiten und Sunniten, die latente Bedrohung durch die verbleibenden IS-Kämpfer in der Levante, widerstreitende geopolitische Interessen. Zudem ist die ganze Region mit demografischem Druck und der Notwendigkeit eines Wandels überholter Wirtschaftssysteme konfrontiert. Kaum einer kennt den Nahen Osten besser als der renommierte französische Soziologe und Arabist Gilles Kepel. Als ¬Zeuge vor Ort, Beobachter und Chronist verfolgt er seit Jahrzehnten die zunehmende Islamisierung der politischen Ordnung. In seiner Darstellung der letzten fünfundvierzig Jahre zeichnet Kepel nach, wie die gewaltigen Öleinnahmen und die Durchsetzung des politischen Islams den chaotischen Kreislauf antrieben.

 

Markus Hirsch ist Islam- und Politikwissenschaftler. Er unterrichtet Deutsch am Bildungszentrum Nürnberg und führt verschiedene interkulturelle Bildungsprojekte durch.

 

**********

 

„Sachbuch des Monats“
Themen und Menschen, Entdeckungen und Streitgespräche: Einmal im Monat wird ein „Sachbuch des Monats“ vorgestellt und besprochen. Es geht dabei nicht um das aktuellste Sachbuch, das auf den Bestsellerlisten steht, sondern um ein Buch, das wir zum Sachbuch des Monats machen – und somit ein Thema setzen, das (gerne kontrovers!) diskutiert werden kann. Manche Sachbücher hat man gelesen und will sich unbedingt über das Gelesene austauschen. Von anderen Sachbüchern hat man gehört, schafft es jedoch aus verschiedenen Gründen nicht, diese zu lesen. Mit der neuen Reihe wollen wir uns zu gesellschaftspolitischen Themen anhand von (relativ) aktuell erschienenen Büchern austauschen. Jedes Buchgespräch wird von einer anderen Referentin bzw. einem Kursleitenden moderiert.

Die gesamte Reihe buchen?
Alle Termine der Reihe

► 27. Januar 2022 - „Vom Ende des Gemeinwohls. Wie die Leistungsgesellschaft unsere Demokratie zerreißt“ von Michael Sandel
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Gustav Auernheimer, Dozent und Publizist.

► 24. Februar 2022 - „Wolfszeit“ von Harald Jähner
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Stefan von Fragstein.

► 24. März 2022 - „Betrachtungen einer Barbarin“ von Asal Dardan
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Lisa Neher, Buchhändlerin und Moderatorin.

► 28. April 2022 - "Chaos" von Gilles Keppel
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Markus Hirsch, Islam- und Politikwissenschaftler.

► 19. Mai 2022 - „Die Macht der Mehrsprachigkeit“ von Olga Grjasnowa
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Susanne Schneehorst, langjährige Bibliothekarin und Fachfrau für Interkulturalität.

► 23. Juni 2022 - "Der Fortschritt dieses Sturms" von Andreas Malm
Buchvorstellung und Gespräch moderiert von Tobias Lindemann, Redakteur und Kulturarbeiter.