Heidegger - Derrida - Rorty: Philosophieren nach dem Ende der Philosophie

Nummer

30040

Leitung

Siegfried König

Plätze

28 Plätze, frei

Anzahl Termine

5 Termine (10 Einheiten)

Zeitraum

Mittwoch, 13.11.2019 -
Mittwoch, 11.12.2019

Uhrzeit

18:00 Uhr - 19:30 Uhr
18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Preis

36,00 Euro

Mittwoch,
13.11.2019
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.13 Seminarraum (Bildungszentrum) Siegfried König
Mittwoch,
20.11.2019
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.13 Seminarraum (Bildungszentrum) Siegfried König
Mittwoch,
27.11.2019
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.13 Seminarraum (Bildungszentrum) Siegfried König
Mittwoch,
04.12.2019
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.13 Seminarraum (Bildungszentrum) Siegfried König
Mittwoch,
11.12.2019
von 18:00 Uhr
bis 19:30 Uhr
4.13 Seminarraum (Bildungszentrum) Siegfried König

Laut Martin Heidegger hat die Philosophie als Metaphysik und als Wissenschaft ihr Ende erreicht. Das Denken aber geht weiter. Mit Jacques Derrida und Richard Rorty werden Ihnen zwei Denker vorgestellt, die ein spielerisches und dichterisches Philosophieren jenseits von Objektivität und strenger Wissenschaft entwerfen, das dennoch nicht beliebig wird, sondern die menschliche Praxis neu deutet.