Kunst und Historie in St. Jakob
Eine Station des Fränkischen Jakobsweges


Nummer

01045

Leitung

Hannelore Bayer

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (1 Einheiten)

Termin

Donnerstag, 25.05.2023

Uhrzeit

14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Preis

12,00 Euro (KE)

KE - Keine Ermäßigung
Bei diesen Kursen muss wegen des erhöhten Aufwands (Miete, Geräteausstattung u. a.) das Entgelt fest vereinbart werden, d. h. eine Ermäßigung für Nürnberg-Pass-Inhaber ist nicht möglich.

Der Pfarrer und Kabarettist Hannes Schott zeigt seine Jakobskirche und erzählt über die 1209 als kleine romanische Kapelle an den Deutschen Orden übergebene Kirche. Wir erfahren bei einem Gang um die Kirche viel über die Entstehung und die Geschichte des Bauwerks, den Besitz durch den Deutschen Orden, über die Reformationszeit und die Eingliederung als dritte evangelische Stadtpfarrkirche. Im Inneren der Kirche besichtigen wir die bemerkenswerten Kunstwerke, die auch aus der Schule von Veit Stoß und Michael Wohlgemut stammen. Diese herausragenden Kunstwerke waren während des Krieges ausgelagert und sind daher erhalten geblieben. Ein besonderer Kunstgenuss.

 

Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Führungen sind, soweit nicht anders angegeben, für Kinder nicht geeignet.

Bitte beachten Sie, dass manche Führungen für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer/innen nicht möglich sind. Bitte fragen Sie vor der Anmeldung nach, Telefon 231-54 41.