Als Apoll nach Nürnberg kam - Albrecht Dürers Zusammenarbeit mit Konrad Celtis

Kursnummer 36016
Leitung Thomas Schauerte
Veranstaltungsort Bildungszentrum Seminargebäude, Gewerbemuseumsplatz 2
Raum Vortragssaal 3.11
1. Termin, Ende Donnerstag, 19.10.2017 - Donnerstag, 19.10.2017
Zeit 18:30 Uhr
Dauer, Plätze 1 x, 2 Kursstunden, 50 Plätze, beendet
Preis (Info) 8,00 Euro
Weitere Hinweise Abendkasse, Einzelveranstaltung 8,00 €
Termine
Donnerstag,
19.10.2017
von 18:30 Uhr
bis 20:00 Uhr
3.11 Vortragssaal (Bildungszentrum) Thomas Schauerte
Beschreibung

Die Literatur zu Dürer umfasst Hunderte von Regalmetern – und doch gibt es zum berühmtesten Nürnberger aller Zeiten immer noch substanziell Neues. Wenn sich etwa herausstellt, dass die Zusammenarbeit mit Celtis, einem der bedeutendsten Gelehrten um 1500, schon ein paar Jahre früher anzusetzen ist, als bisher vermutet wurde. So kommt es, dass einige ganz „harmlose“ Holzschnitte Dürers auf einmal zu wichtigen Bedeutungsträgern werden.

 

Dr. Thomas Schauerte leitet das Albrecht-Dürer-Haus, das Stadtmuseum im Fembo-Haus und die Kunstsammlungen bei den Museen der Stadt Nürnberg. 2015 hat er ein Buch zu Dürer und Celtis veröffentlicht, in dem er seine neuesten Forschungen darlegt. Sein Vortrag erläutert die wichtigsten Aspekte dieser faszinierenden Zusammenarbeit zweier großer Intellektueller.

 

Aktionen zum Warenkorb hinzufügen aus Warenkorb entfernen Warenkorb anzeigen
Zurück