SCHWARZES LICHT.
Online Film- und Diskussionsforum zu Werken Leni Riefenstahls im Kontext des historischen Nürnbergs

Nummer

36057

Leitung

Gottfried Binder

Plätze

9 Plätze, frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Donnerstag, 25.06.2020

Uhrzeit

19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Preis

9,00 Euro

SCHWARZES LICHT.
© Abbildung: Gottfried Binder

Zwischen viel beachtetem avantgardistischem Gesamtkunstwerk und perfider Überhöhung eines mörderischen Massenkultes: die Bewertungen der Werke der deutschen Künstlerin Leni Riefenstahl (1902–2003) beschäftigen die Wissenschaft und machen die Einordnung ihrer Werke zu einer stets neu zu reflektierenden Aufgabe. In Anlehnung an Riefenstahls Debutfilm ›Das blaue Licht‹ wollen wir mit dem Webniar ›Schwarzes Licht‹ die finstere Seite eines kontrovers diskutierten Œuvres beleuchten: Phantasie und Wahn, Wirklichkeit und Propaganda, Fanatismus und Revisionismus, Übertreibung und Kitsch, Psychologie und Manipulation, Montage und Medien.

Im Fokus des wohl bekanntesten Werkes „Triumph des Willens“ von 1935 steht die Stadt Nürnberg und ist dadurch auch zu einem stigmatisierten Begriff der Film– und Mediengeschichte geworden. Wir möchten die Diskussion angesichts erneut erstarkender rechter Tendenzen in Gesellschaft und Politik mittels der Betrachtung filmischer Werke Riefenstahls öffnen und gängige Mechanismen medialer Propaganda kritisch hinterfragen.

Anhand repräsentativer Ausschnitte des historischen Originalmaterials soll die kontroverse Ästhetik und Ideologie der Propagandistin Leni Riefenstahl im Kontext zeitgenössischer Fragestellungen analytisch und kritisch hinterfragt werden. Der Frage nach den Mechanismen von künstlerischer Avantgarde, faschistoider Überhöhung eines mörderischen Massenkultes und der Rolle der Stadt Nürnberg soll mittels dieses digitalen Formates nachgegangen werden.

 

Angesichts des aktuell durch COVID-19 bedingten Ausnahmezustands, wollen wir mittels eines experimentellen Webinars einen gemeinsamen Raum für die Besprechung des Filmes möglich machen.

 

Voraussetzungen Ein Rechner/Tablett /Notebook (notfalls Smartphone) mit Kamera, Mikrophon und Internetzugang, E-Mail-Adresse.
Information Der Kurs findet online über unsere Lernplattform www.vhs.cloud statt (Registrierung erforderlich). Sie benötigen dafür ein privates Endgerät (PC/Laptop/Tablet) mit Internetanschluss sowie Headset (Lautsprecher/Mikrofon) und Kamera. Die Lernplattform erreichen Sie über den Internetbrowser (empfohlen wird Firefox/Chrome). Alle Informationen zur Registrierung erhalten Sie vor Kursbeginn über die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Zurück