Kunst und Nationalsozialismus
Warum eine Beschäftigung mit diesem schwierigen Thema immer (noch) wichtig ist


Nummer

36023

Leitung

Felix Steffan

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Sonntag, 08.05.2022

Uhrzeit

10:00 Uhr - 11:30 Uhr

Preis

10,00 Euro

Sonntag,
08.05.2022
von 10:00 Uhr
bis 11:30 Uhr
4.13 Seminarraum (Bildungszentrum) Felix Steffan
Kunst und Nationalsozialismus
© Pixabay, lizenfrei

Wer durfte nach 1933 Kunst ausstellen und wer nicht? Was bedeutete die Bezeichnung "entartet"? Und waren alle Kunstschaffenden, die zur Zeit des Nationalsozialismus ihre Werke ausstellten, überzeugte Nationalsozialisten? In diesem Kurs gehen wir der Frage nach, welche Kunst im "Dritten Reich" gezeigt werden durften und welche nicht. Der Kunsthistoriker Felix Steffan liefert uns Einblicke in die aktuelle Forschung und erläutert dabei auch die Ursachen und Folgen weit verbreiteter Mythen über die Kunst im "Dritten Reich". Anhand einer konkreten Auswahl verschiedener Künstlerinnen und Künstler sowie einem Überblick aktueller Ausstellungen zum Thema lernen wir, warum eine intensive Auseinandersetzung mit der schwierigen Thema auch heute noch wichtig ist.