"Ich hört' ein Bächlein rauschen". Historische und zeitgenössische Brunnen
Übungen zur Wahrnehmung von Kunstwerken – draußen

Nummer

36232

Leitung

Martin Turner

Plätze

15 Plätze, frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Samstag, 18.07.2020

Uhrzeit

15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Preis

10,00 Euro

"Ich hört' ein Bächlein rauschen". Historische und zeitgenössische Brunnen
© Copyright: Martin Turner

Historische und zeitgenössische Brunnen in der Nürnberger Altstadt - Das Rauschen und Plätschern fließenden Wassers erinnert an archaische Entdeckungen in der Natur. Mitten in der Stadt sind diese Klänge oft übertönt. Der Begriff der "Wasserkunst" deutet einerseits auf die technisch-zivilisatorische Leistung, viele Menschen auf engem Raum mit Wasser zu versorgen, andererseits auf die künstlerische Gestaltung dieser künstlichen Quellen. Bei einem Kunstspaziergang wollen wir diese gemeinsam entdecken, bei Kreisgesprächen unsere Wahrnehmung schulen und uns dazu austauschen.

Wir wollen diesen Kurs gerne in der geplanten Form durchführen. Dies wird jedoch von den aktuellen hygienischen Vorgaben abhängig sein. Um den geforderten und so wichtigen Mindestabstand einhalten zu können und dem Format als kommunikatives Forum gerecht zu werden, haben wir die Mindesteilnehmer*innen-Zahl begrenzt. Sollte es Änderungen geben, bzw. muss der Kurs abgesagt werden, bekommen Sie von uns rechtzeitig, spätestens 4 Tage vor Kursbeginn, eine Nachricht.

Bei der Teilnahme an einer Veranstaltung unter freiem Himmel/ einem Rundgang ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht dem gleichen Hausstand angehören, einzuhalten. Die vom Bayerischen Volkshochschulverband empfohlene Maximalgruppengröße liegt derzeit bei 15 Personen. Eine generelle Maskenpflicht besteht bei Führungen im Freien nicht. Jedoch kann es vorkommen, dass aufgrund kurzzeitig verengter Gegebenheiten vor Ort, dem Betreten eines öffentlichen Gebäudes, durch Vergabe von Audio-Geräten oder dem Kontrollieren der TeilnehmerInnen-Ausweise das Halten eines Mindestabstands nicht immer durchführbar ist. Bitte bringen für diese Fälle also dennoch eine Mund-Nasen-Bedeckung mit. Wir freuen uns auf Sie.