Zum Hauptinhalt springen

Gesellschaft und Kultur

Kunst und Kunstgeschichte

Kunst- und Kulturrundgänge

Gesundheitsfürsorge in Nürnberg in Mittelalter und früher Neuzeit

Ein Rundgang

frei

Viele Waffen moderner Pandemiebekämpfung wie Lüften, Abstandhalten oder Händewaschen fanden in Nürnberg bereits vor 800 Jahren Anwendung. Dazu kam ein dicht geknüpftes Netz kommunaler Einrichtungen zur Diagnose, Gesundheitsfürsorge und Seuchenbegrenzung. Viele Maßnahmen muten aus heutiger Sicht gruselig, gar unmenschlich an, andere höchst modern und effizient: durch räumliche und personelle Kapazitätsanpassungen konnte neuen Herausforderungen binnen weniger Stunden begegnet werden. Und es wäre niemandem in den Sinn gekommen, einen Menschen trostlos und alleine sterben zu lassen.

1. Termin: Am Schuldturm, Vordere Insel Schütt 2

Treffpunkt 1. Termin: Am Schuldturm, Vordere Insel Schütt 2. U-Bahn Linie 1 „Lorenzkirche“, Buslinien 46 und 47 „Heilig-Geist-Spital“.; Treffpunkt 2. Termin: Wetterhäuschen an der Lorenzkirche, U-Bahn Linie 1 „Lorenzkirche“.

In Kalender-Datei speichern (.ics)

Datum Uhrzeit Raum Kursleitung
20240420 Samstag,
20.04.2024
von 15:00 Uhr
bis 17:00 Uhr
Andreas Puchta
20240427 Samstag,
27.04.2024
von 15:00 Uhr
bis 17:00 Uhr
Andreas Puchta

Im Kalender-Datei speichern (.ics)

Zurück

  • Plätze frei
  • Anzahl 2 Termine (5 Einheiten)
  • Zeitraum Samstag, 20.04.2024 -
    Samstag, 27.04.2024
  • Uhrzeit 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
    15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gesundheitsfürsorge in Nürnberg in Mittelalter und früher Neuzeit
© Pixabay