Die Holzbildhauerin für Bienen erzählt ...
Eine "Kunstwanderung" in die Kultur der Bienen


Nummer

36139

Leitung

Birgit Jönsson

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (2 Einheiten)

Termin

Sonntag, 25.07.2021

Uhrzeit

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Preis

13,00 Euro

Die Holzbildhauerin für Bienen erzählt ...
© Birgit Jönsson, Atelier Honighäusla

Bei der Holzbildhauerin und Zeidlerin Birgit Jönsson dreht sich alles um Bienen, Honig und Holz. Ihre eigenen Werke finden sich nicht nur auf der Nürnberger Stadtmauer in Form eines Schnepperschützes, sie stehen in ganz Deutschland und Europa. Mit der Motorsäge schnitzt sie mannshohe „Figurenbeuten“. Im Gespräch mit der Künstlerin erfahren Sie mehr über diese historischen Bienenhäuser, das Arbeiten mit Bienen und Holz. Wer von Ihnen kennt das „Honighäusla“ in der Sebalder Altstadt? Begleiten Sie uns auf einen Spaziergang zur Figurenbeute auf der Stadtmauer und eine visuelle Degustation im Atelier von Birgit Jönsson – Achtung, haptisch!gesellschaftsrelevante Projekte um, ohne dass die breite Masse etwas davon erfährt. Sie schnitzt mit der Motorsäge mannshohe „Figurenbeuten“. Ihr Wissen um diese historischen Bienenhäuser ist beeindruckend. Ihre eigenen Werke finden sich nicht nur auf der Nürnberger Stadtmauer in Form eines Schnepperschützes, sie stehen in ganz Deutschland oder temporär bei der Kunstbiennale ortung 11 in Schwabach in Form einer vergoldeten Banane oder eines Buddhas (aus dem Stamm einer 180 Jahre alten Eiche).

Wer von Ihnen kennt das „Honighäusla“ in der Sebalder Altstadt? Begleiten Sie uns auf eine visuelle Degustation im Atelier von Birgit Jönsson.