texttage.nuernberg: Schreibworkshop mit Philipp Winkler
Authentizität im Dialog - Dialoge schreiben, im Bermuda-Dreieck zwischen Authentizität, Realismus und Literarizität


Nummer

30606

Plätze

frei

Anzahl Termine

2 Termine (9 Einheiten)

Zeitraum

Samstag, 09.07.2022 -
Sonntag, 10.07.2022

Uhrzeit

09:00 Uhr - 12:00 Uhr
09:30 Uhr - 14:00 Uhr

Preis

150,00 Euro (KE)

KE - Keine Ermäßigung
Bei diesen Kursen muss wegen des erhöhten Aufwands (Miete, Geräteausstattung u. a.) das Entgelt fest vereinbart werden, d. h. eine Ermäßigung für Nürnberg-Pass-Inhaber ist nicht möglich.
Samstag,
09.07.2022
von 09:00 Uhr
bis 12:00 Uhr
Sonntag,
10.07.2022
von 09:30 Uhr
bis 14:00 Uhr
texttage.nuernberg: Schreibworkshop mit Philipp Winkler
© Kat Kaufmann

Ein Workshop im Rahmen des Literaturfestivals texttage.nuernberg
8. Juli bis 10. Juli 2022, weitere Infos ➜ www.texttage.nuernberg.de

Unter dem Motto „von den Besten lernen“ können Sie bei uns bekannte, erfolgreiche Autorinnen und Autoren kennenlernen, mit ihnen arbeiten, sich professionelles Feedback holen und dabei auch Ihr eigenes Netzwerk erweitern. Gearbeitet wird in kleinen Gruppen (bis max. 12 Personen).

****Sie können sich für den Workshop bewerben unter ➜ www.texttage.nuernberg.de****

Schreibworkshop mit Philipp Winkler
Authentizität im Dialog - Dialoge schreiben, im Bermuda-Dreieck zwischen Authentizität, Realismus und Literarizität

Kaum etwas trübt ein Leseerlebnis so sehr wie eine unglaubwürdige, hölzerne oder gekünstelte Figurensprache. Doch während man sich eine schwache Sprache der Erzählerin oder des Erzählers vielleicht noch irgendwie schönreden zu können meint, entblößt spätestens der Figurendialog diese Schwächen. Im Workshop werden wir die eigenen Dialoge auf Ungereimtheiten und Schwachstellen abklopfen und in der gemeinsamen Besprechung Lösungswege sichtbar machen, hin zu lebendigen, interessanten und genuinen Dialogen.

Workshopleitung: Philipp Winkler, geboren 1986, studierte Literarisches Schreiben in Hildesheim. Winkler verbrachte einige Zeit im Ausland - unter anderem im Kosovo, in Albanien, Serbien und Japan - aktuell lebt er in Niedersachsen auf dem Land.

Für seinen Debütroman »Hool« erhielt Winkler den ZDF aspekte-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Debüt, er stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und war zum Festival Neue Literatur in New York eingeladen. Der Roman war ein Spiegel-Bestseller, wurde in mehrere Sprachen übersetzt und für die Bühne adaptiert. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung.

 

Bewerbung unter www.texttage.nuernberg.de

Aktionen Diese Veranstaltung ist nicht im Internet buchbar.

Zurück