"Es war einmal ein Kind, das hieß ..."
Schreiben über die Kindheit


Nummer

30330

Leitung

Martin Kuske

Plätze

frei

Anzahl Termine

1 Termin (8 Einheiten)

Termin

Samstag, 14.11.2020

Uhrzeit

10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Preis

36,00 Euro

Samstag,
14.11.2020
von 10:00 Uhr
bis 16:00 Uhr
3.22 Gruppenraum (Bildungszentrum) Martin Kuske
"Es war einmal ein Kind, das hieß ..."
© pixabay

"Es war einmal ein Kind, das hieß ..."
Schreiben über die Kindheit

Wir alle hatten sie, wir denken immer wieder daran, sie hat uns geprägt - unsere Kindheit. Einigen ihrer Facetten wollen wir uns schreibend widmen, oder: Worte für dort und damals jetzt und hier. Wie, wo mit wem bin ich aufgewachsen? Welche Gefühle, Stimmungen, Gerüche von damals sind noch in mir? Wofür bin ich dankbar? Welche Lieder und Rituale von früher kenne ich, pflege ich auch heute noch und welche nicht? War ich ein wildes Kind, ein ruhiges oder beides?

Eine Schreibwerkstatt in wohlwollender Atmosphäre für alle, die neugierig auf die Anfänge ihrer Lebensspur sind. Sie entscheiden, wo und wie tief Sie einsteigen wollen und selbstverständlich auch, was sie vorlesen wollen. Textkritik wird es nicht geben. Schreiberfahrungen dürfen sein, müssen aber nicht.

 

Bitte bringen Sie mit: Papier, Stift(e), Schreibunterlage und wenn möglich etwas, das Sie an Ihre Kindheit erinnert, z. B. ein oder mehrere Fotos, ein (Bilder)Buch, eine Puppe, ein Spielzeug oder ein Schulheft.

Weitere Hinweise Bitte bringen Sie mit: Papier, Stift(e), Schreibunterlage und wenn möglich etwas, das Sie an Ihre Kindheit erinnert, z. B. ein oder mehrere Fotos, ein (Bilder)Buch, eine Puppe, ein Spielzeug oder ein Schulheft

Zurück