Kunst und Kultur unterwegs: Die wunderbare Welt der Etrusker

© / Andreas Puchta

Studienreise zu Kunst und Kultur der Etrusker in die Toskana und nach Latium

5. bis 13. Juni 2018

Der langjährige und bekannte Dozent des Bildungszentrums und Reiseleiter, Andreas Puchta, bietet eine Studienfahrt zu Kunst und Kultur der Etrusker nach Italien an.

Das etruskische Italien umfasst im Wesentlichen die heutigen Regionen Toskana, Umbrien und Latium. In diesen Gebieten entfaltete sich zwischen dem 9. und 1. Jh. v. Chr. mit der Kultur der Etrusker die erste große Hochkultur Italiens, die im 6. und 5. Jh. v. Chr. ihren Höhepunkt erreichte. Überwältigend ist die Fülle der hier entdeckten Werke der Architektur, Plastik und Malerei sowie der Reichtum der Keramik und Bronzen.

Ihr Leben überliefern uns die Etrusker durch ihren Totenkult. Sie waren von einem Weiterleben des Toten, zunächst in seinem Grab, überzeugt. Darum schufen sie ihm Häuser, die aus beständigerem Material waren als die der Lebenden. Sie gaben ihm alles mit, was er zu Lebzeiten hatte: Speisen, Geräte, Gefäße, Waffen, Schmuck, Götterbilder. Und was nicht materialiter war – wie Spiele, Gastmähler, Tanz und Lebensfreude – gab man ihm im Bild mit, an den Wänden seines Grabhauses. So vermittelt uns das Reich der Toten eine genaue Vorstellung vom Reich der Lebenden.

 

Vorläufiges Programm:

Di., 5.06.: Fahrt von Nürnberg nach München. Besuch der Staatlichen Antikensammlungen. Weiterfahrt ins Trentino.

Mi., 6.06.: Fahrt nach Marzabotto. Besuch des Archäologischen Nationalmuseums Pompeo Aria und Rundgang über das Ausgrabungsgelände der etruskischen Stadt Misa (Marzabotto). Weiterfahrt nach Latium.

Do., 7.06.: Fahrt nach Cerveteri. Besichtigung der Banditaccia-Nekropole mit ihren berühmten Tumulusgräbern. Am Nachmittag Besuch des etruskischen Museums im Kastell von Cerveteri mit Funden aus der Nekropole.

Fr., 8.06.: Fahrt nach Rom. Besuch des Museo Nazionale Etrusco in der Villa Giulia sowie der Kapitolinischen Museen. Nachmittag zur freien Verfügung in Rom.

Sa., 9.06.: Fahrt nach Tarquinia. Besichtigung der Monterozzi/Calvario-Nekropole und Besuch des Archäologischen Nationalmuseums im Palazzo Vitelleschi.

So., 10.06.: Fahrt zum Parco Archeologico e Naturalistico von Vulci. Besuch der Östlichen Nekropole sowie Spaziergang durch die Ausgrabungen des römischen Vulci. Am Nachmittag Besichtigung des etruskischen Museums im mittelalterlichen Kastell von Vulci.

Mo., 11.06.: Fahrt nach Populónia. Besuch der Akropolis, der Reste der Eisenerzverhüttung und der Nekropole von Populónia. Weiterfahrt nach Vetulónia. Besuch des kleinen Ausgrabungsgeländes und des Museo Civico Archeologico Isidoro Falchi.

Di., 12.06.: Fahrt durch die Colline Metallifere nach Volterra. Gemeinsamer Rundgang durch die Altstadt und Besichtigung des Museo Etrusco Guarnacci. Nachmittag zur freien Verfügung.

Mi., 13.06.: Rückfahrt nach Nürnberg. Ankunft spätabends.

Programmänderungen vorbehalten!

 

Reiseleitung: Andreas Puchta M.A.

Leistungen:

▪ Fahrt im Luxusreisebus.

▪ Alle Fahrten, Rundfahrten und Ausflüge laut Programm.

▪ Alle Eintrittsgelder in die Museen und archäologischen Ausgrabungsstätten.

▪ Unterwegs mehrere Weinproben mit Weinen der bereisten Gegenden.

▪ 8 Übernachtungen, durchgehend in sehr guten 4-Sterne-Hotels (inkl. Aufenthaltssteuer).

▪ 8x Frühstück (erweitertes Buffet) und 8x Abendessen (mehrgängig, teilweise Menuwahl) in den Hotels.

▪ Professionelle akademische Studienreiseleitung während der gesamten Reise, in Einzelfällen Führungen durch örtliche Gäste- und Museumsführer sowie Kustoden.

 

Reisepreis mit Halbpension und allen Leistungen laut Programm:

Pro Person im Doppelzimmer:                        1.348,00 Euro

Pro Person im Einzelzimmer:                          1.648,00 Euro

 

Veranstalter im Sinne des Reisevertragsgesetzes: Andreas Puchta ▪ Transeamus Studienreisen ▪ Prießnitzstraße 18 ▪ 90419 Nürnberg ▪  andreas.puchta(at)nuernberg-tours.de

Weitere Informationen und Buchung beim Reiseveranstalter: Anmeldung per Formular direkt beim Reiseveranstalter. Mit dem Anmeldeformular erhalten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Anmeldeschluss: 15. April 201 

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Ein ausführliches Programm kann ab Mitte Dezember 2017 im Servicebüro, bei Frau Blümlein oder bei Frau Stolzenberger sowie direkt beim Reiseveranstalter bezogen werden.